2:2-Unentschieden zum Saisonstart

Mit einem 2:2-Unentschieden gegen den FC Lübbecke hat die erste Mannschaft einen erfolgreichen Saisonstart verpasst. Nach starken ersten 15 Minuten schafft es die Mannschaft von Daniel Bönker nicht mehr ihre gewohnte spielerische Klasse auf den Platz zu bringen und kommt gegen den giftigen Aufsteiger nicht über eine Punkteteilung hinaus. 

Nach dem Abpfiff konnte man am Holzhauser Bahndamm viele gesenkte Köpfe betrachten. Viel hatte man sich für diesen ersten Spieltag vorgenommen, doch überzeugend war die Leistung in den vorangegangen 90 Minuten nur vereinzelt. Dabei begann die Partie vielversprechend. In der Anfangsphase konnte sich unsere Bahndamm11 vor allem nach Diagonalpässen hinter die Abwehr immer wieder Chancen herausspielen. Nach eben einem solchen Pass von Alex Hegner blieb Timm Meyer vor dem Lübbecker Schlussmann eiskalt und traf nach einer knappen Viertelstunde zur verdienten 1:0-Führung. Im Anschluss hätte es einen klaren Elfmeter geben müssen, nachdem ein Lübbecker Verteidiger einen Schuss von Pascal Hegner klar mit der Hand von der Linie kratzte.

Danach verlor unser Team allerdings den Faden und schaffte es fast gar nicht mehr, ihr Spiel auf den Platz zu bringen. Die Gäste von der Obernfelder Allee machten es geschickt und setzten unsere Defensive mit ihren quirligen Stürmern immer wieder unter Druck. Kurz vor der Halbzeit war es Michael Swierczewski der den Ball nach einem Freistoß über die Linie drückte.

Direkt nach der Pause sah es kurz so aus, als ob unsere Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung hinlegen könnte. Nach einer offensiven Drangphase wurde Kapitän Nico Schmidt im Strafraum gefoult und Alex Hegner traf vom Elfmeterpunkt gewohnt sicher zur erneuten Führung. Doch der Aufsteiger ließ sich davon nicht unterkriegen und spielte weiterhin mit einer gewissen Grundaggressivität in den Zweikämpfen. Folge waren viele Freistöße und wenig Spielfluss. Des Weiteren ließ sich unsere Mannschaft zu sehr von den extrem unsportlichen Zuschauern der Lübbeckern anstecken, die unsere Spieler immer wieder grob beleidigten und bepöbelten.

Nach einer Stunde nutzten die Lübbecker einen Abstimmungsfehler in der Defensive und trafen durch Swierczewski zum Ausgleich. Im Anschluss ließen sie sogar noch einige gute Gelegenheiten aus. Für unsere Bahndamm11 heißt es nun Mund abputzen und den Blick nach vorne zu richten.

Am Sonntag wartet dann mit dem Isenstedter SC die nächste schwierige Aufgabe, bei der der erste Dreier der Saison eingefahren werden soll. Anstoß in Isenstedt ist am Sonntag um 15.00 Uhr.

SuS 1920 Holzhausen e.V.


Sportanlage: 
Heddinghauser Straße 11
32361 Pr. Oldendorf OT Bad Holzhausen


Postanschrift:
SuS 1920 Holzhausen e. V.
Heddinghauser Str. 11, 32361 Pr. Oldendorf


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Internet: www.sus-holzhausen.de
 

- Impressum  •  Datenschutzerklärung  •  Für Redakteure -