Erste Heimniederlage

Am Sonntag passte das Ergebnis zum Wetter. 0:3 steht es am Ende auf dem Papier. Timo Jaeger sieht zu unrecht die Rote Karte.

Unsere Erste wollte nach dem verlorenen Spiel in Isenstedt eine Reaktion zeigen, indem man die grundtugenden im Fußball wieder an den Tag legt, nämlich Kampf und Leidenschaft.

An Kampf und Leidenschaft fehlte es unserer Bahndamm 11 gegen TuRa nicht. Die Gäste aus Espelkamp waren einfach effektiver.

In der 12. Spielminute konnte Pascal Klapper noch einen Strafstoß von Richard Reimer halten, doch die anschließende Ecke köpfte Heinrich Ewert ins Tor. Chance für den Ausgleich hatte Timo Jaeger auf dem Fuß, der knapp am Tor vorbeischoss.

Mit einem weitereren Eckball der Gäste konnte Andreas Derksen per Hacke auf 0:2 erhöhen.

Der SuS gab trotz des frühen Rückstands nicht auf und versuchte über außen per flanken den Anschlusstreffer zu erzielen. Oft fand man in der Mitte aber keinen Abnehmer.

Für unsere Männer kam es in der 40. Minute noch dicker, als Heinrich Ewert einen Konter ausnutzte und für die Entscheidung sorgte.

In der 2. Halbzeit drückte man die Gäste tief in deren Hälfte hinein, die dann nur noch durch Konter gefährlich wurden, die letzendlich Pascal Klapper aber alle vereiteln konnte.

In der 58. Minute sah Timo Jaeger, nach einem für alle beteiligten Personen unerwarteterweise die Rote Karte. Zuvor hatte er einen Konter durch ein taktisches Foulspiel unterbunden, indem der Angreifer seinen Laufweg kreuzte und Jaeger ihm so in die Beine lief.

5 Minuten später sah Doppeltorschütze Ewert die zu Recht die gelb-rote Karte.

Auch im 10 gegen 10 waren wir die bessere Mannschaft, hatten aber im Abschluss nicht das nötige Glück um es noch einmal spannend zu machen. Alex Hegner scheiterte bei einem Versuch an der Latte.

Am Ende verlor man also durch 2 Standarts und einem Konter. Die Mannschaft zeigte nach dem verlorenen Spiel gegen den ISC eine Reaktion und man kann mit der vor allem in der 2. Halbzeit gegen TuRa gezeigten Leistung zufrieden sein. Trotz zweier Niederlagen am Stück will man am kommenden Donnerstag in Fabbenstdet zeigen, dass man zurecht auf dem 2. Platz der Kreisliga A steht.

Die erste Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauern, die trotz des schlechten Wetters unsere Männer unterstützt haben.

SuS 1920 Holzhausen e.V.


Sportanlage: 
Heddinghauser Straße 11
32361 Pr. Oldendorf OT Bad Holzhausen


Postanschrift:
SuS 1920 Holzhausen e. V.
Postfach 2128 - 32355 Pr. Oldendorf


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Internet: www.sus-holzhausen.de
 

- Impressum  •  Datenschutzerklärung  •  Für Redakteure -

 

Strony internetowe