Den Favoriten mächtig geärgert

Nach einem echten Pokalfight verliert unsere Erste gegen den Westfalenligisten TuS Tengern in der zweiten Runde des Barre-Pils-Pokals unglücklich mit 2:1. Bis kurz vor Schluss hat man den Favoriten am Rande einer Niederlage.

Es war von Anfang an alles gegeben für einen echten Pokalabend: Flutlichtspiel, leichter Regen und eine Partie mit dem Kaliber „David gegen Goliath“. Vor der Partie waren die Rollen klar verteilt: Unsere Erste als klarer Außenseiter gegen den Westfalenligisten TuS Tengern. Doch von diesem Dreiklassenunterschied ist über die kompletten 90 Minuten nichts zu sehen. 

Die ersten klaren Chancen hatte unsere Bahndamm 11, doch sowohl Dominik Riemer nach einem Eckball als auch Alex Hegner vergaben gute Einschussmöglichkeiten. In der 23. Minute war es dann Timm Meier, der den Ball nach einem frühen Ballgewinn an Marcel Feder vorbei, zur verdienten Führung ins Tengeraner Tor schlenzte. Tengern wirkte danach überfordert und schaffte es nicht, sich klare Torchancen aus dem Spiel herauszuarbeiten. Kurz vor der Halbzeit dann wie aus dem Nichts der Ausgleich: Nach einem Absprachefehler von Cerryg Forward und Sean Davy gelang der Ball zu Alexander Knicker, der Pascal Klapper umlief und zum Ausgleich einschob.

 

Auch in der zweiten Halbzeit tat sich Tengern schwer. Die Chancen, die sich ergaben, wurden eher durch das Tempo des eingewechselten Pawel Zieba, als durch spielerische Klasse kreiert. Und wenn es dann doch zwingender wurde, parierte Klapper stark. Bei unseren Chancen im zweiten Durchgang fehlte uns das Quäntchen Glück im Abschluss und so kam es wie es kommen musste und Tengern erzielte in der 83. Minute durch Magnus Giersdorff den 2:1 Siegtreffer. In den letzten Minuten schmissen wir nochmal alles nach vorne, doch am Ende blieb es bei der knappen Niederlage.

Wir können mit erhobenem Kopf aus der Partie gehen und mit Zuversicht auf die kommenden Aufgaben in der Liga blicken.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern, die den Weg ins Bahndammstadion gefunden haben und hoffen, auch in Zukunft mit eurer Unterstützung rechnen zu können!

 

Weitere Infos zum Spiel findet ihr hier: https://www.fupa.net/berichte/tus-tengern-video-tus-tengern-quaelt-sich-eine-runde-weiter-2440756.html

SuS 1920 Holzhausen e.V.


Sportanlage: 
Heddinghauser Straße 11
32361 Pr. Oldendorf OT Bad Holzhausen


Postanschrift:
SuS 1920 Holzhausen e. V.
Postfach 2128 - 32355 Pr. Oldendorf


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Internet: www.sus-holzhausen.de
 

- Impressum  •  Datenschutzerklärung  •  Für Redakteure -

 

Joomla Extensions