Auftaktsiege zum Saisonstart

Das Warten hatte ein Ende: Am gestrigen Sonntag ging es am Bahndamm zum ersten Mal in der neuen Saison wieder um 3 Punkte. Unsere Erste besiegte den Holsener SV mit 2:0 und auch die Zweite konnte nach dem Aufstieg in der letzten Saison ihren ersten „Dreier“ in der neuen Spielklasse einfahren. Hier geht’s zu den Spielberichten!

1. Herren: SuS – Holsener SV 2:0 (0:0)

Nach einer umkämpften Partie war man auf Seiten der Bönker-Elf froh über den gelungenen Saisonstart. Die Neuauflage des Kreispokalspiels vom letzten Wochenende war geprägt von vielen Zweikämpfen und Nickeligkeiten. "Es war klar, dass es ein komplett anderes Spiel geben würde. Und so ist es auch gekommen", so Bönker. Unsere Bahndammelf, bei der Rückkehrer Cerryg Forward den verletzten Martin Lidke ersetzte und Jan-Hendrik Titkemeyer für Henning Kirchner in die Startelf rückte, kombinierte sich in der ersten Halbzeit einige Male gut bis vor das Tor der Holsener, aber der letzte Pass fand selten einen Abnehmer und so ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine. 

 

In Halbzeit Zwei wurden die Chancen dann deutlich klarer, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie. So dauerte es bis zur 64. Minute, bis Cerryg Forward nach einem ziemlichen Durcheinander im Anschluss an einen Eckball den Ball aus 11 Metern wuchtig in die Maschen köpfte. Die Gäste versuchten danach aktiver zu werden, doch unsere Defensive stand sehr gut und konnte den Aufsteiger über 90 Minuten vom eigenen Tor fernhalten. Und auch als es mit Verlauf der zweiten Halbzeit immer hitziger wurde, behielt unsere Viererkette einen kühlen Kopf und ließ auch bei den vielen Holsener Standardsituationen keine Chance zu.  Das vermeintliche 2:0 durch Pascal Hegner wurde wegen einer Abseitsstellung aberkannt, doch in der 94. Minute vollendet Hegner dann mit einem überlegten Heber über den herauslaufenden Holsener Keeper einen Konter zur Entscheidung. 

Bevor es am kommenden Sonntag zum Gastspiel nach Tonnenheide geht, empfangen wir am Dienstag den Westfalenligisten TuS Tengern zur zweiten Runde des Kreispokals. Anstoß am Bahndamm ist um 19.30 Uhr. 

 

2. Herren: SuS II – FC Oppenwehe 3:2 (1:2)

Die Freude war groß als Sascha Ludwig den 3:2 Siegtreffer mit dem Schlusspfiff erzielte. Vorher waren es umkämpfte 90 Minuten, die man gegen den Vorjahres 4. der Kreisliga B aus Oppenwehe bestritt.

Die 2. spielte in der ersten Halbzeit einen ansehnlichen Fußball und man kombinierte sich immer wieder gut nach vorne. Eine Torchance von Sascha Ludwig blieb früh im Spiel aus, da er den Ball nicht richtig traf. Ein gutes Pressing führte zur 1:0 Führung. Die Oppenweher wurde so unter Druck gesetzt, dass man Ludwig den Ball in die Füße spielte und er sich nicht zweimal bitten ließ und zum Führungstreffer einschlenzte. Danach ergab sich die Möglichkeit für Henning Piel, nach schöner Kombination von Zielke, Niklas Saß und Piel auf 2:0 zu erhöhen. Auch Saß verpasste das 2:0 aus 20 Metern knapp. Der 1:1 Rückstand ergab sich aus einer Standardsituation, als Simon Meier den Ball freistehend nur noch einnicken musste. Danach folgte die schwächste Phase im Spiel unserer 2. Und man gab die Führung noch vor dem Halbzeitpfiff aus der Hand. Nach einer Kombination über die rechte Seite und einem flachen Zuspiel in die Mitte schob Christian Wüppenhorst zum 1:2 ein.

In der 2. Halbzeit war man wieder besser in die Partie und man kam immer wieder über die rechte Seite über Christian Obering zu gefährlichen Aktionen, die dann aber im letzten Pass zu unpräzise waren. Dennoch gab man nicht auf. Sascha Ludwig legte für Dominik Zielke auf, der in der 50. Minute in die untere linke Ecke zum Ausgleich abschloss. Chancen auf das 3:2 zu erhöhen hatte der eingewechselte Fynn Bredow, der zwei Mal knapp das Tor verfehlte. 

Nach einem letzten langen Ball von Zielke auf Ludwig, gewann dieser das Laufduell gegen den Oppenweher Verteidiger, der sich im Sprint eine Muskelverletzung zuzog und deshalb nicht weiterlaufen konnte, umkurvte den Torwart und vollendete mit seinem zweiten Treffer zum 3:2 Siegtreffer. Danach war sofort Abpfiff und die Freude war groß über den Auftaktsieg in der Kreisliga B.

 

SuS 1920 Holzhausen e.V.


Sportanlage: 
Heddinghauser Straße 11
32361 Pr. Oldendorf OT Bad Holzhausen


Postanschrift:
SuS 1920 Holzhausen e. V.
Postfach 2128 - 32355 Pr. Oldendorf


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Internet: www.sus-holzhausen.de
 

- Impressum  •  Datenschutzerklärung  •  Für Redakteure -

 

Joomla Extensions