Null Punkte in Tonnenheide



Auf einem Sportplatz der seiner nicht würdig war unterlag unsere Bahndamm 11 dem Gastgeber aus Tonneheide 0:1

Trotz des schlechten Platzes zeigte die Bönker-Truppe sein spielerisches Potenzial und verzichtete weitestgehend auf lange Bälle und versuchte sich nach vorne zu kombinieren. Tonnenheide stand sehr tief und war nur darauf bedacht den Ball lang nach vorne zu schlagen. Dort stand die Kette um unsere Innenverteidigern Kleine und Lidke aber sehr stabil, sodass Tonnenheide zu keiner Torchance kam.


In der 1. Halbzeit hatte Moritz Knorr die beste Chance, als er sich ein Herz nahm und aus zweiter Reihe aufs Tor schoss, dabei das Tor um ein paar Zentimeter über der Latte verfehlte.

In der 2. Halbzeit zeigte sich, wie schon in der 1. Halbzeit, wer die spielbestimmende Mannschaft war. Nämlich der SuS. Torchancen waren da. Henning Kirchner scheiterte aus kurzer Distanz am starken Tonnenheider-Keeper Zapala. Einige Torschüsse verpassten das Ziel nur knapp, oder ein Tonnenheider schmiss sich in den Ball. Es wurde viel über außen gespielt, wo man sich teilweise bis auf die Grundlinie durchkombinieren konnte, die Flanken dann aber weitestgehend von Zapala runtergepflückt wurden.

Eine Fußballweisheit sagt: „Wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein.“ - So kam es dann auch für uns in der 70. Minute als es den Tonnenheidern ausnahmsweise mal gelang vors Tor zu kommen und aus einer Halbchance Matthias Schlechte per Kopf einnicken konnten.

Danach wurde auf Dreierkette umgestellt und es wurde dann versucht mit langen Bällen vorne die Spitzen zu bedienen, was leider nicht immer klappte. Kurz vor Schluss hatte Moritz Knorr noch einmal eine Chance, doch Zapala konnte den Ball aus spitzem Winkel noch zur Ecke klären.

So verloren wir äußerst unverdient in Tonnenheide, die mit minimalsten Mitteln das Spiel für sich entscheiden konnten. Die spielerische Leistung unerer Bahndamm 11 lässt aber hoffen, dass demnächst weider ein Sieg errungen werden kann.

Am kommenden Sonntag empfangen wir den Titelanwärter aus Gehlenbeck.

Die 1. Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Zuschauern.

Die Bilder vom Spiel gegen Tonnenheide gibt es hier.
 

SuS 1920 Holzhausen e.V.


Sportanlage: 
Heddinghauser Straße 11
32361 Pr. Oldendorf OT Bad Holzhausen


Postanschrift:
SuS 1920 Holzhausen e. V.
Postfach 2128 - 32355 Pr. Oldendorf


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Internet: www.sus-holzhausen.de
 

- Impressum  •  Datenschutzerklärung  •  Für Redakteure -

 

Joomla Extensions