1. Mannschaft erkämpft sich 3 Punkte in Oberbauerschaft



Bereits beim Aufwärmen war für die 1. Mannschaft klar, hier kann man keine spielerische Glanzleistung abrufen. Es waren die Grundtugenden des Fußballs gefragt. Siegeswillen und Kampf!

Beide Mannschaften waren darauf konzentriert auf dem sehr schweren Geläuf keine Fehler zu verursachen. Dies gelang in der 1. Halbzeit den Oberbauerschaftern besser. Durch ein paar Stockfehler in unserer Abwehrreihe gelang es der Heimmannschaft einige Konter zu setzten, die allerdings entweder vom wieder einmal starken Pascal Klapper oder durch ein starkes Zweikampfverhalten unserer beiden Innenverteidiger, Basti Kleine und Phil Joerend, zu keinem Tor führten.

Unsere 1. Mannschaft kam in der 1. Halbzeit zu der ein oder anderen Torchance, wobei unter anderem Nico Schmidt knapp das Tor verfehlte und Pascal Hegners scharf geschossener Freistoß leider in der Mauer hängen blieb. Zudem wurden uns auch ein paar Torchancen wegen vermeintlicher Abseitsstellungen durch den sonst souveränen Schiedsrichter Thomas Peters genommen.

So ging es dann mit einem doch verdienten 0:0 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit standen unsere Männer devensiv kompakter und Klaus Symanczyk hatte mit der Einwechslung von Fabio Almoslechner, der für den in der 1. Halbzeit laufstarken Tilman Koch eingewechselt wurde, ein wahren Glücksgriff gelandet.
Denn Almoslechner war es, der sich auf der rechten Außenbahn bis zur Grundlinie durchsetzte und per Flanke mustergültig für den aufgerückten Außenverteidiger Alexander Hegner auflegte. Hegner schob den Ball gekonnt per Direktabhame ins kurze Eck ein.

Und die Einwechslung von Almoslechner hat sich wieder bezahlt gemacht als er gut 15 Minuten nach seiner Vorlage in einem Gewusel im Strafraum des Gegners selbst zum Abschluss kam und das 2:0 markierte.

Nun brach die Abwehr unseres Gegners förmlich auseinander und nur zwei Minuten später erhöhte die 1. Mannschaft auf 3:0 durch Nico Schmidt, der mit seinem "starken linken Fuß" nach Vorarbeit von Jan-Hendrik Titkemeyer gezielt ins untere lange Eck einschob.

Das Spiel war etschieden aber der Torhunger des SuS noch nicht gestillt.

Und so wurde ein erneuter Fehler der Abwehrkette der Oerbauerschafter eiskalt ausgenutzt, indem Alex Hegner für seinen Bruder Pascal auflegte, der den Ball in Höhe des Fünfmeterraumes über die Linie bugsierte.

Der Sieg war aufgrund der starken 2. Halbzeit auch in der Höhe durchaus verdient. Unser Trainer Symanczyk attestierte seiner Mannschaft ebenfalls eine "starke Leistung".

Einziger Wermutstropfen, der aber durchaus für Erheiterung in der Mannschaft sorgte, war, dass unser Stürmer André Koch leider nicht traf, obwohl er es sicherlich getan hätte, wenn man ihm bei den Toren von Almoslechner und Pascal Hegner nicht zuvorgekommen wäre.

Wer das Spiel auch visuell nachverfolgen möchte, kann dies gerne hier tun.



 

SuS 1920 Holzhausen e.V.


Sportanlage: 
Heddinghauser Straße 11
32361 Pr. Oldendorf OT Bad Holzhausen


Postanschrift:
SuS 1920 Holzhausen e. V.
Postfach 2128 - 32355 Pr. Oldendorf


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Internet: www.sus-holzhausen.de
 

- Impressum  •  Datenschutzerklärung  •  Für Redakteure -

 

Joomla Social Extensions