Starker Auftritt gegen den HSC

 

Die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte hatte sich
Gästetrainer Jörg Bohlmann sicherlich anders vorgestellt, doch
am Ende mussten sein Team und er sich mit 4:0 geschlagen
geben.

 

Es war schon ein komisches Gefühl unseren langjährigen
(Erfolgs-)Trainer Jörg Bohlmann erstmals als Trainer seiner neuen Mannschaft, dem HSC Alswede wieder zu begrüßen.

 


Und so klang es vielleicht ein wenig sarkastisch, war aber keinesfalls so gemeint sondern kam von Herzen, als unsere Spieler (von denen Bohle einen Großteil lange Zeit in Holzhausen trainiert hat)
„es tut uns Leid Jörg Bohlmann“ nach Spielende im Vereinsheim sangen. Die Stimmung nach dem Spiel war nach einem hochverdienten 4:0 Sieg gegen besagtes Team vom HSC entsprechend ausgelassen. Spieler, Trainer und Zuschauer
beider Mannschaften kamen noch zu dem ein oder anderen Kaltgetränk zusammen.

 

Auf der Gegenseite nahmen die Holzhauser Reservisten neben unserem Coach Klaus Symanczyk wie gewohnt am Bahndamm
Platz, als das Spiel um kurz nach 15 Uhr vom Unparteiischen angepfiffen wurde. Und es sollte sich schnell herausstellen,
dass Klaus seine Jungs wieder hervorragend eingestellt hatte,
wie auch schon so häufig in dieser Saison.

 

Lediglich in den ersten zwanzig Minuten begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, wobei das Chancenplus auf
Seiten der Alsweder lag. Nach drei Minuten tauchte Manuel
Reiss über die rechte Seite im Sechzehnmeterraum von Pascal Klapper auf und brachte eine nicht ungefährlich Flanke vors Tor, welche HSC Stürmer Freye nicht verarbeiten konnte. Nach einem Fernschuss vom Holzhauser Mittelfeldmann Kevin Joerend auf
das Tor der Alsweder, spielten diese im Gegenzug zügig nach
vorne, und wiederum Reiss bekam den Ball und rannte alleine
auf SuS Keeper Klapper zu, konnte den Angriff aber nicht zum
Abschluss bringen.

 

Anschließend kippte das Spiel zunehmen zu Gunsten der Jungs
vom Bahndamm, die nun kontrolliert und ballsicher Ihre Angriffe über das Mittelfeld mit Jani Titkemeyer, Pascal Hegner und Nico Schmidt aufzogen. Zunächst gelang Flügelflitzer Alex Hegner ein Treffer, welcher jedoch aufgrund von Abseitsstellung nicht
gegeben wurde. Kurz darauf, in der 22. Spielminute, war es wiederum Alex Hegner der dann den ersten regulären Treffer
nach Vorarbeit von Bruder Pascal erzielte.

 

Während in der Defensive bei unseren Kickern starke
Abwehrarbeit durch Phil Joerend und Basti Kleine geleistet
wurde, der gefühlt keinen Zweikampf verloren hat, kam es in
der 24. Spielminute zum zweiten Treffer für den SuS. Über die
rechte Seite dominierten Christian Obering und Jani Titkemeyer, wobei zweitgenannter eine mustergültige Flanke vors Tor
brachte, welche Stürmer André Koch mindestens genauso mustergültig per Kopf verwertete – 2:0!

 

Die Jungs von Klaus Symanczyk rannten weiter beherzt und kontrolliert an, und so war es nicht verwunderlich, dass Fabio Almoslechner nach einer schönen Passfolge zum 3:0 erhöhte.
Dabei steckte Nico Schmidt den Ball über links auf  André Koch durch, dieser legte den Ball quer, wo Fabio zur Stelle war und
nur noch einschieben musste.

 

Nachdem nach einer guten halben Stunde Nico Schmidt
auf 4:0 hätte erhöhen können – der Balls wurde vom Alsweder Verteidiger auf der Linie gerettet, kam es zu einem sehenswerten Angriff der Alsweder. Der Ball wurde auf Höhe des Sechszehners
auf Reiss durchgesteckt, dieser legte sich den Ball allerdings zu
weit vor und kam nicht zum Abschluss. Fänger Pascal Klapper war zur Stelle. Holzhausen kontrollierte das Spiel weiter souverän, zu einem Aufreger vor der Halbzeitpause kam es, als Pascal Hegner alleine auf das Torwart des HSC zuläuft und vor der
Strafraumgrenze durch einen Alsweder Verteidiger zu Fall
gebracht wurde. Der eigentlich fällige Platzverweis blieb aus.
Nicht aus blieb aber der Freistoß, und Spezialist Jani Titkemeyer nahm sich die Kugel und jagte den Ball an das rechte
Lattenkreuz. Anschließend ging es in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Halbzeit ergab sich über weite Phasen ein ausgeglichener Kick, wobei man nie das Gefühl hatte, die Holzhauser Führung sei in Gefahr. Die Männer von Jörg Bohlmann verpassten es zwingende Tormöglichkeiten herauszuspielen.
Anders auf der Gegenseite, es ergaben sich gute Möglichkeiten
für Fabio oder auch Nico Schmidt, die aber ausgelassen wurden.

 

In der 50. Spielminute war es André Koch, der nach einem
langen Abschlag von SuS Torwart Pascal Klapper alleine auf
das Tor der Alsweder zu rannte. Ein Alsweder Verteidiger wollte
noch einschreiten, Koch ließ ihn aber stehen und hatte lediglich
im Abschluss kein Glück, als er das Außennetz traf.

 

Erneut ein sehr sehenswerter Angriff ereignete sich nur fünf
Minuten später, als Pascal Hegner einen diagonalen Ball auf
seine unnachahmliche Weise Richtung rechter Außenbahn auf
den überall auftauchenden Nico Schmidt schlug. Dieser nahm
mit Ball Tempo auf und flankte den Ball zurück ins Zentrum, wo Hegner die Pille zurück bekam, allerdings mit seiner Abnahme
nur die Latte traf.

 

In der 65. Minute machten unsere Jungs endgültig den Deckel
drauf. Nach den zwischenzeitlich eingewechselten
A-Jugendspielern Moritz Knorr und Nico Meyer, welche nahtlos
an die gute Leistung ihrer Vorgänger anknüpften, war erneut
André Koch zur Stelle. Nach einem abgefälschten Ball über die
linke Seite von Alex Hegner auf Kochi, schoss dieser beherzt
aufs Tor wo es für den Alsweder Fänger nichts zu halten gab. Im weiteren Spielverlauf konnten unsere Kicker vom Bahndamm die Führung problemlos verwalten, und ließen sogar noch weitere Einschussmöglichkeiten durch Nico Schmidt und Alex Hegner
aus. So kam es im letzten Heimspiel des Jahres 2017 unterm
Strich zu diesem hochverdienten Sieg gegen den HSC Alswede.



Alle Highlights des Spiels gibt es HIER zu sehen!

SuS 1920 Holzhausen e.V.


Sportanlage: 
Heddinghauser Straße 11
32361 Pr. Oldendorf OT Bad Holzhausen


Postanschrift:
SuS 1920 Holzhausen e. V.
Postfach 2128 - 32355 Pr. Oldendorf


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Internet: www.sus-holzhausen.de
 

- Impressum  •  Datenschutzerklärung  •  Für Redakteure -

 

Joomla Social Extensions